13.01.2020

Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler hält Trierer Rede 2020

(gut) Die Jury hat entschieden: Marina Münkler hält die Trierer Rede anlässlich des Geburtstags von Karl Marx am Dienstag, 5. Mai, 19.30 Uhr, in der Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars. Sie ist Professorin für Ältere und frühneuzeitliche deutsche Literatur und Kultur an der TU Dresden und veröffentlichte 2016 gemeinsam mit ihrem Ehemann Herfried Münkler den Sachbuch-Bestseller „Die neuen Deutschen. Ein Land vor seiner Zukunft“. 2019 folgte „Abschied vom Abstieg. Eine Agenda für Deutschland“ als Gegenentwurf zu den gesellschaftspolitischen Untergangszenarien unserer Zeit. Im Rahmen der Trierer Rede stellt Münkler ihre Ideen zur Weiterentwicklung von Demokratie und Gesellschaft angesichts der aktuellen politischen Herausforderungen vor.

Die Stadt Trier hat den 200. Geburtstag von Karl Marx im Jahr 2018 zum Anlass genommen, jedes Jahr am 5. Mai einen öffentlichen Vortrag für Trierer Bürgerinnen und Bürger zu veranstalten, der sich mit aktuellen Fragestellungen in Politik und Gesellschaft beschäftigt. Eine Jury, bestehend aus Prof. Dr. Gunther Franz, ehemaliger Leiter der Stadtbibliothek Trier und Honorarprofessor an der Universität Trier, Gianna Niewel, Redakteurin der Süddeutschen Zeitung und Prof. Dr. Lutz Raphael, Historiker und Professor an der Universität Trier sowie Referent der Trierer Rede 2019, hat über die Auswahl der Rednerin 2020 entschieden.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis