11.01.2019

Israelische Generalkonsulin erstmals in Trier

Das Gespräch von OB Leibe mit Generalkonsulin Sandra Simovich fand in dessen Büro im Rathaus statt. Vorher gab es einen Fototermin vor der Nachbildung einer Statue von Ferdinand Tietz.
Das Gespräch von OB Leibe mit Generalkonsulin Sandra Simovich fand in dessen Büro im Rathaus statt. Vorher gab es einen Fototermin vor der Nachbildung einer Statue von Ferdinand Tietz.

(pe) Die Diplomatin Sandra Simovich leitet seit Mitte August 2017 das Generalkonsulat des Staates Israel in München. Sie betreut von dort aus die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Bei ihrem Antrittsbesuch im Trierer Rathaus informierte sie sich im Gespräch mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe unter anderem über die Möglichkeiten, den Jugendaustausch zwischen beiden Ländern zu vertiefen, zum Beispiel über die Hochschule und die Universität. Weitere Themen des gut halbstündigen Gesprächs waren die Geschichte des jüdischen Lebens in Trier, die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt in der Großregion, die aktuelle Situation der jüdischen Gemeinde und die Integration von Flüchtlingen in die Stadtgesellschaft.

Hinweis an die Redaktionen: Unter Downloads finden Sie das zur Veröffentlichung freigegebene Bild in hoher Auflösung. Bitte geben Sie als Bildnachweis „Presseamt Trier“ an.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis


Downloads