10.10.2018

Hoher Sachschaden durch Wohnhausbrand in Feyen

(em) Durch den Brand eines Dachstuhls ist an einem Wohnhaus in der Gertrud-Schloss-Straße in Feyen ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden, das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr wurde gegen 9.30 Uhr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert. Rund 50 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Trier, sowie der Löschzüge Olewig und Trier-Mitte waren im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden, die Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude. Weil sich auf dem Dach des Hauses eine Photovoltaikanlage befindet, wird die Feuerwehr im Rahmen der Brandnachsorge im Laufe des Tages das Haus weiter beobachten. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis