Das neue Zurlaubener Ufer

Baufortschritte Juli bis Dezember 2017

Verfolgen Sie die Fortschritte der Großbaustelle Zurlauben in unserer Bildergalerie.

Per Klick werden die Fotos in größerer Auflösung in einem neuen Fenster geöffnet.

Kalenderwochen 45-47/2017

Am Georg-Schmitt-Platz wird der Dichtkopf fertiggestellt (links). Die Leitungen zur Versorgung der Anlegestellen werden verlegt (rechts).

Am Georg-Schmitt-Platz wird der Dichtkopf fertiggestellt. Die Leitungen zur Versorgung der Anlegestellen werden verlegt.

Die Stütz- und Hochwasserschutzwand im Bereich der Tennisplätze/Rudergesellschaft wird betoniert (links). Die Pflasterarbeiten sind abgeschlossen, der Deichkronenweg erstrahlt in neuem Glanze (rechts).

Die Stütz- und Hochwasserschutzwand im Bereich der Tennisplätze / Rudergesellschaft wird betoniert. Die Pflasterarbeiten sind abgeschlossen, der Deichkronenweg erstrahlt in neuem Glanze.

Kalenderwochen 43-44/2017

Die Bauarbeiten verlagern sich weiter in Richtung Norden bis zum Ruderer-Vereinsheim

Die Arbeiten konzentrieren sich auf das Umfeld des Vereinsheims der Rudergesellschaft. Die letzten Elemente der leichten Dammfußsicherung sind gesetzt

Kalenderwochen 41-42/2017

Das Herzstück des neuen Zurlaubener Ufers, die sogenannte "Freitreppe", ist bis auf ein paar Details fertiggestellt.

Die Freitreppe ist 21 Meter breit Die Treppe verbindet den Deichkronenweg mit dem Uferweg

Panoramablick auf die Freitreppe Richtung Norden

Kalenderwochen 39-40/2017

Die ersten Stufen der Freitreppe werden angeliefert und sogleich gesetzt (links). Das hochwertige Natursteinpflaster verleiht dem Deichkronenweg eine edle Optik (rechts).

Die ersten Stufen der Freitreppe werden angeliefert und sogleich gesetzt. Das hochwertige Natursteinpflaster verleiht dem Deichkronenweg eine edle Optik.

Die Hochwasserschutzwand im Bereich der Rudergesellschaft wird erneuert.

Die Hochwasserschutzwand im Bereich der Rudergesellschaft wird erneuert.

Kalenderwochen 37-38/2017

Die leichte Dammfußsicherung wächst weiter (links). Die Arbeitsräume zum Setzen der Tragbalken der Freitreppe sind fachgerecht verfüllt - die Stufen können kommen (rechts).

Der Dichtkopf frisst sich immer weiter Richtung Baustellenende. Die Wassertankstelle für Fahrgastschiffe wird hergestellt.

Nur noch der Bauzaun stört den Blick auf den fast fertigen Deich (links). Weiter moselabwärts wird der Deich für die letzten Elemente der leichten Dammfußsicherung vorbereitet (rechts).

Nur noch der Bauzaun stört den Blick auf den fast fertigen Deich. Weiter moselabwärts wird der Deich für die letzten Elemente der leichten Dammfußsicherung vorbereitet.

Auch im Bereich des Vereinshauses der Rudergesellschaft starten die Arbeiten.

Auch im Bereich des Vereinshauses der Rudergesellschaft starten die Arbeiten.

Kalenderwochen 35-36/2017

Moselabwärts sind Asphaltierarbeiten im Gange (links). Das Gras wächst schon wieder auf der fertigen Böschung (rechts).

Moselabwärts sind Asphaltierarbeiten im Gange. Das Gras wächst schon wieder auf der fertigen Böschung.

Die leichte Dammfußsicherung wächst weiter (links). Die Arbeitsräume zum Setzen der Tragbalken der Freitreppe sind fachgerecht verfüllt - die Stufen können kommen (rechts).

Die leichte Dammfußsicherung wächst weiter. Die Arbeitsräume zum Setzen der Tragbalken der Freitreppe sind fachgerecht verfüllt - die Stufen können kommen.

Kalenderwochen 33-34/2017

Die Vogelperspektive vermittelt einen guten Eindruck von der Größe der Freitreppe. Im Abschnitt Georg-Schmitt-Platz bis Freitreppe ist die Böschung des Hochwasserschutzdeiches angelegt und mit Oberboden angedeckt.

Im Abschnitt Georg-Schmitt-Platz bis Freitreppe ist die Böschung des Hochwasserschutzdeiches angelegt und mit Oberboden angedeckt. Im Abschnitt Georg-Schmitt-Platz bis Freitreppe ist die Böschung des Hochwasserschutzdeiches angelegt und mit Oberboden angedeckt.

Im Abschnitt Georg-Schmitt-Platz bis Freitreppe ist die Böschung des Hochwasserschutzdeiches angelegt und mit Oberboden angedeckt. Im Abschnitt Georg-Schmitt-Platz bis Freitreppe ist die Böschung des Hochwasserschutzdeiches angelegt und mit Oberboden angedeckt.

Kalenderwoche 32/2017

Endlich ist es soweit! Die pro Stück etwa 15 Tonnen schweren Tragbalken der Freitreppe haben den langen Anfahrtsweg aus München heil überstanden und können eingebaut werden.

Die Tragbalken der Freitreppe haben den langen Anfahrtsweg aus München heil überstanden und können eingebaut werden. Die Tragbalken der Freitreppe haben den langen Anfahrtsweg aus München heil überstanden und können eingebaut werden.

Kalenderwoche 31/2017

Die Böschung wird für das Setzen der Freitreppe vorbereitet (links). Vor den Terrassen wird der Deich verdichtet und für das Andecken mit Oberboden und die Einsaat vorbereitet (rechts).

Die Böschung wird für das Setzen der Freitreppe vorbereitet. Vor den Terrassen wird der Deich verdichtet und für das Andecken mit Oberboden und die Einsaat vorbereitet.

Kalenderwochen 27-30/2017

Aufgrund des Zurlaubener Heimatfestes, für das die Baustelle umfangreich vor- und nachbereitet werden musste, ist in diesen Zeitraum kein allzu großer Baufortschritt zu verzeichnen. Das Fest ist auch Sicht der Baumaßnahme sehr gut, das heißt reibungslos und vor allem ohne Personen- oder Sachschäden verlaufen.

Die letzten Terrassen werden gebaut (links). Der Aufgang vom unteren zum oberen Weg ist barrierefrei fertiggestellt (rechts).

Die letzten Terrassen werden gebaut. Der Aufgang vom unteren zum oberen Weg ist barrierefrei fertiggestellt.

Der Dichtkopf mit Dichtkopfbalken wächst weiter moselabwärts (links). Im Bereich der leichten Dammfußsicherung laufen die Aushubarbeiten (rechts).

Der Dichtkopf mit Dichtkopfbalken wächst weiter moselabwärts. Im Bereich der leichten Dammfußsicherung laufen die Aushubarbeiten.

Kalenderwoche 26/2017

Moselabwärts wird der Deichkronenweg asphaltiert (links oben), die leichte Dammfußsicherung wird weiter eingebaut (rechts oben) und im Uferbereich der Mosel werden die Fundamente hergestellt auf den später zum Heimatfest Bühnen und Stände stehen werden (unten).

Moselabwärts wird der Deichkronenweg asphaltiert. Die leichte Dammfußsicherung wird weiter eingebaut.

Im Uferbereich der Mosel werden die Fundamente hergestellt auf den später zum Heimatfest Bühnen und Stände stehen werden.

Zur Bildergalerie März bis Juni 2017

Zur Hauptseite "Das neue Zurlaubener Ufer"