19.12.2019 | Feier des Bildungsbündnisses

Lesefest im Bürgerhaus Trier-Ehrang „In meiner Anderswelt“

Kinder des Jugendtreffs Ehrang-Quint mit Bürgermeisterin Garbes. Foto: Friedrich-Bödecker-Kreis
Stolz präsentierten die Kinder des Jugendtreffs Ehrang-Quint die Ergebnisse des Bildungsbündnisses „In meiner Anderswelt“ Bürgermeisterin Elvira Garbes und den anwesenden Kindern und deren Eltern in einer eindrucksvollen szenischen Lesung. Foto: Friedrich-Bödecker-Kreis

Im vorweihnachtlichen Rahmen stellten die Kinder des Jugendtreffs Ehrang-Quint selbst geschriebene Geschichten vor. Sie entstanden in einem Projekt des Bildungsbündnisses 2019 zum Thema „In meiner Anderswelt“. Autorenpatin Hanna Jansen und Malte Blümke vom Friedrich-Bödecker-Kreis überreichten Bürgermeisterin Elvira Garbes, Ruth Nohl vom Jugendtreff Ehrang/Quint, Quartiersmanagerin Melanie Bergweiler und den teilnehmenden Kindern und deren Eltern die ersten druckfrischen Exemplare des neuen Buches „Wörterwelten-Autorenpatenschaften“.

Ein Jahr lang arbeiteten die Autorin Hanna Jansen und der Illustrator Niklas Schütte mit den Kindern des Jugendtreffes Ehrang-Quint an ihren Vorstellungen von einer Anderswelt, die die jungen Autorinnen und Autoren in einer eindrucksvollen szenischen Lesung präsentierten. Die Anderswelt der Kinder bestand nicht nur in einer schönen Phantasiewelt, sondern auch in konkreten Forderungen an die Erwachsenen, die die Kinder in der Kinderkonferenz Ehrang entwickelt hatten und auf dem Weltkindertag in Trier mit Transparenten vorgestellt hatten.

Das Projekt „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird vom Bundesministerium für Forschung und Bildung und der Nikolaus Koch Stiftung unterstützt. In dem Bildungsbündnis 2019 hatten sich der Jugendtreff Ehrang Quint, das Quartiersmanagement Ehrang – Palais e.V. und der Friedrich-Bödecker-Kreis zusammengeschlossen.

Bürgermeisterin Elvira Garbes betonte in ihrem Grußwort die Wichtigkeit des Lesens und Vorlesens, hatte sichtlich Freude an dem Interview der Kinder des Jugendtreffs mit dem Oberbürgermeister der Stadt Trier auf dem Weltkinderrechtetag und konnte die ersten Exemplare des Bündnisbuches in die anschließende Stadtratssitzung mitnehmen.

In zahlreichen Schreibwerkstätten mit der Patenautorin Hanna Jansen und dem Illustrator Niklas Schütte hatten die Kinder des Bildungsbündnisses Gelegenheit, Kultur und Literatur durch Profis kennen zu lernen und ihre kreativen Ideen in eigenen literarischen Kunstwerken umzusetzen. Hanna Jansen zeigte mit der Projektgruppe des Jugendtreffs bei der Präsentation, zu welchen anspruchsvollen Texten das Bildungsbündnis die Kinder bringen konnte.

Durch die Angebote der Lese- und Schreibförderung wurden die Kinder stark gemacht, so dass sie ihre eigene kreative Energie entdecken, entwickeln und entfalten und schöpferisch umsetzen konnten. Das siebenjährige Bildungsbündnis Trier-Ehrang wurde vom Bundesbildungsministerium für seine Nachhaltigkeit gelobt. Zusätzlich zu dem neuen in Trier vorgestellten Buch „Wörterwelten“ wird das Bündnis auch in dem Jahresbuch über die bundesweiten Wörterwelten-Bündnisse 2019 dargestellt und 2020 im Jugendtreff Ehrang-Quint und im Katholischen Kindergarten Christi Himmelfahrt auf der Bausch fortgesetzt.

Weitere Informationen: www.fbkrpl-boedecker-kreis.com; www.boedecker-buendnisse.de

Hanna Jansen (Hg.), In meiner Anderswelt. Wir schreiben uns eine Welt für mutige und starke Kinder. Halle (Saale) mdv. Mitteldeutscher Verlag 2019. ISBN 9 783963 113406

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis