Soziale Gruppenarbeit

Die Teilnahme an sozialer Gruppenarbeit soll Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen und ihre Entwicklung durch soziales Lernen in der Gruppe fördern.
Soziale Gruppenarbeit wird in unterschiedlicher Prägung angeboten und zwar als

  • soziale Gruppenarbeit - Dauer bis zu etwa einem Jahr,
  • Anti-Gewalt-Training - Dauer ca. drei Monate,
  • pädagogische Wochenenden, je nach Bedarf,
  • „Gitterstunde“ - Gruppengespräche zwischen straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen mit in der Strafhaft einsitzenden Tätern.

Maßnahmeträger sind freie Träger der Jugendhilfe.