09.02.2020 | Unwetter

Orkan kommt voraussichtlich mitten in der Nacht in Trier an

(mic) Die Berufsfeuerwehr Trier rechnet nach den neuesten Wettervorhersagen vom Abend mit dem Ankommen des Orkans „Sabine“ zwischen 1 und 4 Uhr in der Nacht zum Montag. Erwartet werden dann Windstärken von bis zu 130 Kilometern pro Stunde auch in tieferen Lagen, Gewitter und größere Regenmengen. Auch in den frühen Morgenstunden kann es noch heftig stürmen und Gewittern. Die Feuerwehr rät: Vermeiden Sie in diesen Stunden dringend den Aufenthalt im Freien.

Die Einsatzkräfte des Amtes für Amt für Brand-, Zivilschutz und Rettungsdienst der Stadt Trier sind auf das angekündigte Unwetter vorbereitet. Unter anderem wird bei einer großen Zahl von Einsätzen sehr kurzfristig der Stabsraum für den Krisenstab in den Räumen der Feuerwache am Barbaraufer vorbereitet, die Integrierte Leitstelle, in der alle Notrufe aus dem Gebiet des ehemaligen Regierungsbezirks auflaufen, ist voll besetzt und so genannte Erkunder-Teams stehen bereit, um vor Ort die Lage schnell sondieren zu können. Material wie Sandsäcke und weitere Einsatzfahrzeuge stehen in den Feuerwachen bereit. Ebenso ist der Höhenrettungszug der Berufsfeuerwehr einsatzbereit, um bei Bedarf sofort ausrücken zu können. Die freiwilligen Löschzüge der Stadt Trier sowie die Katastrophenschutz-Einheiten werden ebenfalls über die aktuelle Lage informiert.

Die Stadt informiert in der Nacht weiterhin auf dem Twitterkanal www.twitter.com/Stadt_Trier