17.10.2017

Offene Türen zum ersten Geburtstag

An einem herbstlich gedeckten Tisch informieren sich zwei Besucherinnen in der Programmbroschüre über die Angebote des Trierer Seniorenbüros.
An einem herbstlich gedeckten Tisch informieren sich zwei Besucherinnen in der Programmbroschüre über die Angebote des Trierer Seniorenbüros.
Nicht zuletzt dank des Einsatzes mehrerer Stadtratsmitglieder wurde die Seniorenarbeit im traditionsreichen Haus Franziskus in der Innenstadt gerettet und mit dem Einzug des Seniorenbüros vor einem Jahr in eine neue Phase überführt. Um die Einrichtung bei der älteren Generation noch bekannter zu machen und für das kontinuierlich wachsende Programm zu werben, fand zum erstem Geburtstag ein Tag der offenen Tür in dem Gebäudekomplex an der Ecke Christoph-/Kochstraße statt. Bürgermeisterin Angelika Birk würdigte dabei das große Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter im Seniorenbüro und dankte den Ratsmitgliedern verschiedener Fraktionen, die mit der Bewilligung eines städtischen Zuschusses den Weg für den Wechsel ins Haus Franziskus frei gemacht hatten.

Die Besucher erwartet dort ein vielfältiges Programm, unter anderem mit Sprachkursen und dem beliebten Kulturkarussell. Neu im Angebot ist ein Selbstbehauptungskurs. Das Programmheft wird jeweils für zwei Monate zusammengestellt. Die Ausgabe für November und Dezember erscheint am 23. Oktober.