„Städtenetz Konz – Trier – Schweich: e-mobil für die Zukunft“

Die gemeinsame Ratssitzung der Städte Konz, Trier und Schweich in der Verbandsgemeindeverwaltung in Schweich vom 21.12.2010 zeigt Folgewirkung. Die Städte im Mittelbereich Trier möchten gemeinsam das Thema „Elektromobilität“ mit konkreten Vorhaben aufbereiten. In diesem Kontext konnte der mögliche Projektpartner, Firma Hoff, dem Vorsitzenden des Städtenetzes Konz – Trier – Schweich, Verbandsbürgermeister Biwer, Oberbürgermeister Jensen sowie Herrn Beigeordnetem Weber von der Verbandsgemeinde Konz und dem Schweicher Stadtbürgermeister Rössler den „Citroen C-Zero“ vorstellen. Aus diesem Anlass wurde das Fahrzeug an der Elektro-Ladestelle in Schweich aufgetankt und konnte anschließend Probe gefahren werden.

ID=9416 (Bezeichnung fehlt)Zielsetzung ist es, im Städtenetz mit Citroen und dem Projektpartner Firma Hoff die Fahrzeuge im Tagesbetrieb einzusetzen und zu testen, um dadurch wichtige Erkenntnisse über deren Alltagstauglichkeit zu erhalten. Verbandsbürgermeister Biwer zeigte sich von der Agilität des Fahrzeugs positiv überrascht und kann sich – wie seine Kollegen - vorstellen, dass in den kommenden Jahren weitere Elektrofahrzeuge für die Verwaltungen beschafft werden.

Das Projekt wird im Städtenetz federführend von Herrn Dr. Weinand, Amt für Stadtentwicklung und Statistik, Trier, geleitet. Wichtig für ihn ist, dass weitere Vorhaben – auch grenzüberschreitend mit Luxemburg – durchgeführt werden. So wird z. B. für den Zeitraum nach der Sommerpause 2011 eine E-Rallye trilux geplant, die zeigen soll, dass die Fahrzeuge über größere Strecken eingesetzt werden können. Eine solche Veranstaltung soll aber auch dem Städtenetz das Profil innovativer und zukunftsorientierter Kommunen geben.

Ein weiterer wichtiger, jedoch noch in den Anfängen stehender Aspekt stellt für ihn die Weiterbildung um das Thema „Elektromobilität“ in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Einrichtungen, insbesondere der Agentur für Arbeit Trier dar.

Oberbürgermeister Jensen verweist auf das Kompetenz-Netzwerk Elektromobilität Rheinland-Pfalz, das im Mai letzten Jahres gegründet wurde und dessen Ziel die Implementierung von Elektrofahrzeugen als eine der Mobilitätsformen der Zukunft ist. Dabei spielen neben durchzuführenden Feldversuchen auch der Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten in den Regionen und die Entwicklung von Nutzungs- und Mobilitätskonzepten eine wichtige Rolle.

ID=9419 (Bezeichnung fehlt)Dr. Weinand unterstreicht dies, da die Aufnahme des Städtenetzes Konz – Trier – Schweich in diesem Modellvorhaben des Landes Rheinland-Pfalz von großer Bedeutung ist, da mit anderen Partnern aus dem privaten Bereich sowie auch dem Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz das Vorhaben begleitet und Erfahrungen ausgetauscht werden können.

Seitens der Firma Hoff sprechen sich sowohl Peter als auch Thomas Hoff dafür aus, dass solche Projekte, die einen wesentlichen Aspekt der Mobilität für die Zukunft aufnehmen, in der Zusammenarbeit zwischen ansässigen örtlichen privaten Betrieben und den beteiligten Kommunen als PPP-Projekte (public-private-partnership) verstanden, entwickelt und umgesetzt werden. In diesem Sinne wird sich die Firma Hoff weiterhin gerne im Projekt engagieren und ihre Möglichkeiten zur Verfügung stellen.

Die Bürgermeister des Städtenetzes sagen dem Projekt ihre weitere Unterstützung zu und begrüßen seine Umsetzung im Verflechtungsbereich Konz – Trier – Schweich, insbesondere wegen der bestehenden intensiven Arbeitsmarkt- und Einkaufsverflechtungen.

Herr Biwer bedankt sich abschließend sowohl bei Citroen, Köln, als auch bei der Fa. Hoff dafür, dass diese die kurzfristige Präsentation des C-Zero Citroen im Städtenetz ermöglicht haben und damit der Grundstein zur geplanten Anschaffung der Fahrzeuge gelegt wurde.

 
Zuständiges Amt

Ansprechpartner

Institution: Amt für Stadtentwicklung und Statistik

Dr. Johannes Weinand
Verw.-Geb. V, Kaiserstraße 18
Postfach 3470, 54224 Trier

Telefon: 0651/718-1120 oder 718-1129

Telefax: 0651 718-1128

Zentrale E-Mail: Kontaktformular