Arbeitsmarktdaten 2003

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in der Stadt Trier im ersten Halbjahr 2003.

Die immer noch schwierige Lage am Arbeitsmarkt und die im Vergleich zum Vorjahr (2002) weitere Zunahme der Arbeitslosigkeit ist nach wie vor eines der Hauptthemen in der politischen und öffentlichen Diskussion. Trotz vielfältiger Anstrengungen und unterschiedlicher Handlungskonzepte der Arbeitsverwaltung ist kein genereller Rückgang der Arbeitslosenzahlen zu erkennen.

Die Werte liegen im Vergleich zu den Vorjahresmonaten sogar höher. Deswegen ist auch keine Entlastung bei den direkten und indirekten wirtschaftlichen und finanziellen Belastungen, die durch die steigende Arbeitslosigkeit auch auf die Stadt Trier zu kommen, zu erwarten.

Im März 2003 wurde bereits in einem ausführlichen Bericht („Daten und Fakten zur Struktur der Arbeitslosigkeit in der Stadt Trier und der Region“) die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Stadt Trier bis Ende 2002 dargestellt.

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in der Stadt Trier im zweiten Halbjahr 2003

Die negative Entwicklung bei der Zahl der Arbeitslosen hält weiterhin an. Dieser Trend schlägt auch auf den Arbeitsmarkt in der Region Trier und auf die Arbeitslosenzahlen in der Stadt Trier durch. Insgesamt sind die Arbeitslosenzahlen im zweiten Halbjahr 2003 leicht zurückgegangen. Der Vergleich mit den Vorjahreswerten zeigt aber, dass die Zahlen nach wie vor konstant hoch sind. Von einer Entspannung kann daher nicht gesprochen werden, insbesondere deshalb nicht, weil ein Teil dieser „positiven“ Entwicklung weitgehend auf eine Statistikbereinigung im Bereich der über 58-jährigen arbeitslosen Arbeitnehmer (hierüber wurde bereits im vorangegangenen Halbjahresbericht für Januar bis Juni 2003 berichtet) zurückzuführen ist.

Zudem konnte die Arbeitslosigkeit in der Stadt Trier nicht von den - wenn auch nur gering - gestiegenen Beschäftigtenzahlen positiv beeinflusst. Es scheint so, dass die Entwicklung der Beschäftigten- und Arbeitslosenzahlen nicht mehr so stark gekoppelt sind. Hierfür könnte nicht zuletzt auch der Strukturwandel und die damit verbundenen Veränderungen der Qualifikationsprofile im wachsenden Dienstleistungsbereich verantwortlich sein.

Weitere Informationen:
Stadtverwaltung Trier - Amt für Stadtentwicklung und Statistik Postfach 3470, 54224 Trier
Telefon: 0651 718-3121,Telefax: 0651 718-193121 oder 0651 718-1128

 
Zuständiges Amt