22.05.2020

Ein Corona-Fall "nachgemeldet" - Zahl der aktuell infizierten Personen bei sieben

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Trier und des Landkreises Trier-Saarburg

Zwar erreichten das Gesundheitsamt Trier-Saarburg auch heute keine neuen Meldungen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Erreger. Jedoch wurde am 20. Mai ein aus der Stadt Trier stammender Patient in das Corona-Gemeinschaftskrankenhaus Trier verlegt, der sich bereits Ende März in seinem Urlaubsort infiziert hatte und seitdem dort stationär behandelt wurde.

Diese Person fließt nun in die Statistik ein, weshalb sich die Zahl der nachweislich mit dem Corona-Virus infizierten Personen auf 297 erhöht (195 Landkreis und 102 Stadt Trier).

Inzwischen konnten insgesamt 280 Quarantäneverfügungen vormals positiv getesteter Personen aufgehoben werden. Dabei handelt es sich um 181 Personen aus dem Landkreis und 99 aus der Stadt Trier.

Zehn Personen sind seit dem 28. März im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben; neun davon aus dem Landkreis und einer aus der Stadt Trier.

Somit gelten sieben Personen aktuell als erkrankt: 4 Personen im Landkreis und 3 in der Stadt Trier (davon jeweils einer in stationärer Behandlung im Corona-Gemeinschaftskrankenhaus Trier).

Der Richtwert für eine Überprüfung der beschlossenen Lockerungen ist die 7-Tage-Inzidenz. Sie bemisst die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Liegt der Wert über 50, müssen die Lockerungen überprüft werden. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bei 1,3 und in der Stadt Trier bei 0,9.

Es wird an alle Bürgerinnen und Bürger appelliert, die Hygiene-, Abstands- und Kontaktregelungen weiterhin einzuhalten.

Zur Information wird auf folgende Internetseiten verwiesen:

 

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis