trier.de - zur Startseite
Zur Startseite von trier.de

Wirtschaft & Arbeit

Handel

Neuer Abendmarkt lockt Hunderte Besucher

Die Standbetreiber beim Abendmarkt auf dem Viehmarktplatz bieten den Besuchern zahlreiche regionale Spezialitäten.
Neues Markterlebnis für Berufstätige und abendliche Besucher der Stadt: Ab sofort präsentieren immer mittwochs von 16 bis 20 Uhr regionale Erzeuger ihre Produkte auf dem Viehmarkt. Bei der Premiere wurde bei Live-Musik auch Wein und Viez ausgeschenkt.

Ausschreibung

Verpachtung der Gastronomie "Brunnenhof"

Die Stadt Trier sucht zeitnah einen neuen Pächter für den Gastronomiebetrieb "Brunnenhof" im Westflügel des Simeonstifts. Interessenten können sich bei der Gebäudewirtschaft bewerben.

Links und rechts der Autobahn

Vom Rande des Gewerbegebietes Trierweiler-Sirzenich bietet sich ein Blick auf einen Teil der Fläche entlang der Autobahn 64, deren Eignung für ein interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet jetzt im Rahmen einer Projektstudie untersucht werden soll. Projektpartner sind die Stadt Trier mit OB Wolfram Leibe, die Gemeinde Trierweiler mit Bürgermeister Matthias Daleiden und die Verbandsgemeinde Trier-Land mit Bürgermeister Wolfgang Reiland (v. l.).
Gewerbe- und Industrieflächen sind rar in Stadt und Umland. Um Abhilfe zu schaffen, wollen die Gemeinde Trierweiler und die Stadt Trier zusammen mit der Verbandsgemeinde Trier-Land prüfen, ob man an der gemeinsamen Gemeindegrenze entlang der Autobahn A 64 ein interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet entwickeln kann.

Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Trier

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Trier ist der Ansprechpartner für ortsansässige Unternehmen und Konzerne, Ansiedlungsinteressenten, Existenzgründer und Freiberufler bei Standortangelegenheiten und Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung. Als Türöffner, Vermittler und Brückenbauer bringt sie Menschen, Unternehmen und die Kommune zusammen.

Standort für Handwerk und Kreative

Rund zehn Hektar umfasst das potenzielle Gewerbegebiet im Stadtteil Euren, das von der Luxemburger Straße erschlossen wird. Foto: Amt für Bodenmanagement und Geoinformation
Die Ausweisung neuer Gewerbegebiete hatte in Trier zuletzt Seltenheitswert. Auf dem Grundstück der früheren General-von-Seidel-Kaserne will das Rathaus in den kommenden Jahren einen neuen Standort entwickeln und hat dabei unter anderem die Kreativ- und Digitalwirtschaft im Blick. Zunächst stehen Verhandlungen zum Ankauf der Bundesimmobilie auf dem Programm.

Einzelhandel

Globus plant Ansiedlung in Trier – Stadt prüft Verträglichkeit

Die Firma Globus (St. Wendel) plant die Ansiedlung eines SB-Warenhauses in Trier. Um die Auswirkungen dieser Investition für die städtische Wirtschaft, insbesondere den Einzelhandel, abschätzen zu können, will die Stadt das 2015 verabschiedete Einzelhandelskonzept Trier 2025+ fortschreiben.

Einfach, pragmatisch, gut: Technologieförderung leicht gemacht

Die Förderung von Innovationen, neuen Technologien und Produkten ist ein wichtiges Element der rheinland-pfälzischen Wirtschaftspolitik. Um Unternehmen zu stärken, bietet das Wirtschaftsministerium zusammen mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Fördergelder bis zu 37.500 Euro für Durchführbarkeitsstudien in Unternehmen an.

Wirtschaftsstandort Trier

Wie zentral und strategisch günstig Trier im Herzen Europas liegt, haben schon die Römer vor mehr als 2000 Jahren erkannt. Mosel und Saar - heute längst zu modernen Wasserstraßen ausgebaut und mit den ARA-Häfen Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen verbunden - dienten schon damals als natürliche Verkehrswege. Dazugekommen ist eine effektive Anbindung an das europäische Autobahn- und Schienennetz. Und der internationale Flughafen von Luxemburg liegt keine 30 Autominuten entfernt.

Tipps für Arbeitssuchende

Unsere Liste mit nützlichen Links hilft bei der Jobsuche in Trier.
 
Druckhinweis: Standardmäßig werden Hintergrundbilder/-farben vom Browser nicht ausgedruckt. Diese können in den Druckoptionen des Browsers aktiviert werden.