Grundschule Trier-Irsch

Leitbild

MITEINANDER LEBEN – VONEINANDER LERNEN

An unserer Schule sorgt ein starkes, engagiertes Team aus Schülern, Lehrern und Eltern für eine gute Zusammenarbeit.

Wir vermitteln Arbeitstechniken und Freude am Lernen, um die Neugierde zu erhalten und ein selbständiges lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Dabei begleiten wir die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung, indem wir sie individuell fördern und fordern.

Wir sind offen für jeden und gehen ehrlich, achtsam und vertrauensvoll miteinander um.Wir hören einander zu, lassen uns auf die Meinung anderer ein und achten auf ein freundliches Miteinander.Wir können uns aufeinander verlassen und halten zusammen. An unserer Schule lernen, lachen und leben wir zusammen, und das macht uns stark; jetzt und für die Zukunft.

Sächliche Ressourcen

Schulgebäude mit acht Klassenräumen, einer Bücherei (mit über 1.500 Büchern), einen Computerraum mit sechzehn Computerarbeitsplätzen und fünf flexibel einsetzbaren Laptops, einen Tabletwagen mit 20 I-Pads, einen Betreuungsraum (für die Kinder der Nachmittagsbetreuung, zum Essen und Spielen) und einen großen und einen kleinen Schulhof.

Angrenzend an unser Schulgebäude kann der Musikraum des Musikvereins täglich genutzt werden und steht auch für größere Veranstaltungen (Elternabende, Fortbildungsveranstaltungen, Sitzungen, Theateraufführungen,…) zur Verfügung. Auch die nahegelegene und fußläufig zu erreichende Sporthalle mit Außenanlage des Sportvereins steht uns an vier Tagen in der Woche vormittags zur Verfügung. Wir verfügen über ein „Blaues Klassenzimmer“ direkt gegenüber der Schule, das unseren Schulalltag nicht nur im Bereich des Sachunterrichtes bereichert.

Schulleben

Die Grundschule Trier-Irsch ist eine zweizügige Grundschule im Schulzweckverband. Zu uns kommen Kinder aus den Stadtteilen Irsch, Kernscheid und Filsch sowie aus der Ortsgemeinde Hockweiler.

Unsere Schule liegt mitten im Ortskern von Trier-Irsch, neben der alten Burg und der Kirche und trotzdem im Grünen.

Die Schule ist eine volle Halbtagsschule, die zurzeit von 117 Kindern besucht wird.

Über die normale Unterrichtszeit hinaus bieten wir über den Förderverein täglich eine Nachmittagsbetreuung mit Mittagessen bis 16.00 Uhr und freitags bis 14.00 Uhr an. Die Betreuung kann nach individuellen Bedürfnissen genutzt werden, das heißt, dass das Kind nicht jeden Tag kommen oder essen muss, sondern sich dies nach Absprache der Eltern mit dem Betreuungspersonal individuell gestaltet. In der Betreuung haben die Kinder neben spielen, toben, malen und basteln die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dazu stehen ihnen neben dem Betreuungsraum auch die am Nachmittag leer stehenden Klassenräume und die Unterstützung des Betreuungspersonals zur Verfüng.

Da wir 2013 durch unser überzeugendes Konzept den Wettbewerb “Spielen macht Schule“ gewonnen haben, haben wir eine vielfältige Spieleausstattung erhalten, die natürlich auch den Betreuungskindern zu Gute kommt.

Ein Schwerpunkt der Schule liegt im Bereich Lesen. Um die Lesemotivation und die Lesekompetenz zu steigern, bieten wir vielfältige Angebote: Eine sehr gut ausgestattete Bücherei mit über 1.500 Büchern und einer Ausleihe an jedem Montag, die Aktion Kinder lesen für Kinder, Autorenlesungen, Vorleseveranstaltungen, Vorlese-AG, Vorlesewettbewerb der vierten Klassen, Tage des Lesens, Lesenächte, Buchpatenschaften, Lesen verschiedener Ganzschriften im Unterricht und die Leseförderung mit dem Online-Portal Antolin (hierzu haben wir alle Antolin-tauglichen Bücher der Bücherei als solche gekennzeichnet.)

In unserem sehr gut ausgestatten Computerraum führen wir die Kinder bereits früh an die Arbeit mit dem PC heran. Neben dem Erlernen des sicheren Umgangs mit dem PC arbeiten wir hier unter anderem auch mit dem Online-Portal Antolin oder der Lernwerkstatt 7.

Wir sind “medientrixx“-Schule. In diesem Jahr nehmen wir als Projektschule an dem Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ teil. Dadurch haben wir einen Klassensatz Tablets erhalten, den wir unter anderem zur Förderung und zum Fordern unserer Schüler einsetzen.

Eine Stunde in der Woche wählen die Kinder der dritten und vierten Klassen eine AG. Zurzeit bieten wir folgende AG‘s an: Basketball, Bücherei, Fledermaus und Insekten, Theater, Handarbeit und Streitschlichter.

In der Streitschlichter-AG werden die Kinder im 3. Schuljahr zum Streitschlichter ausgebildet, um dann im vierten Schuljahr ihre Arbeit zu übernehmen und damit auch unsere Maßnahmen zur Gewaltprävention (Teilnahme an Ich und Du und Wir) tatkräftig unterstützen. Zur Gesundheitsförderung nehmen wir an dem Programm Klasse 2000 und am Schulobstprogramm teil.

Die Teilnahme an Wettbewerben, Klassenfahrten, das Aufsuchen außerschulischer Lernorte, Wanderungen, Theaterbesuche, Sportfeste, Lebensläufe, Sternwanderungen und Schulfeste bereichern unseren Schulalltag.

Regelmäßig nimmt die Schule an verschiedenen Wettbewerben teil: Waldjugendspiele, Schwimmen, Fußball, Handball, Silvesterlauf und intern gestaltet sie den Vorlesewettbewerb in den vierten Klassen.

Im Bereich der Nachhaltigkeit nehmen wir regelmäßig am Klimameilenprojekt teil. Zudem haben wir an dem dreijährigen Projekt “Einführung von Energiesparmodellen in Schulen“ teilgenommen und zum Abschluss nach jedem Projektjahr für unsere Arbeit und Aktionen einen der 1. Preise erhalten. Auch nach Auslaufen des Projektes beschäftigen wir uns weiterhin mit den Themen Energie, Energieverbrauch, Energiesparen und erneuerbare Energien. So sind die Schüler/innen unserer 2. Klassen beispielsweise als Energiedetektive im Haus unterwegs.

Kooperation

Eine enge Kooperation besteht zwischen den Kindertagesstätten St. Georg und St. Katharina, den Eltern (die sich z.B. in der Bücherei, in AG‘s oder im Schulelternbeirat und im Förderverein der Schule engagieren.), Frauen aus dem Dorf (Buchausleihe, Vorlesezeiten,..), dem Sportverein, dem Musikverein (er bietet eine Bläserklasse am Nachmittag an), dem Irscher Kulturverein und dem Autismuszentrum (Inklusion).

Seit vielen Jahren unterstützt die Schule regelmäßig durch Spenden ihres Lebenslaufes die Aidswaisen in Kwasandala/Tansania.

 
Verweisliste

Ansprechpartner

Institution: Grundschule Irsch

Auf der Neuwies
54296 Trier

E-Mail: gs.trier-irsch@gmx.de

Telefon: 0651-16434

Telefax: 0651-5611348

Schulleiterin: Doris Thielen

Schulträger: Stadt Trier

Schwerpunktschule: nein

Ganztagsschule (GTS): nein

Betreuungsmaßnahmen außerhalb der GTS: ja (bis 16.00 Uhr)

Sprachförderung Deutsch als Zweitsprache: nein